Kirchenmusiker

Regionalkantor Franz Günthner

besuchte bereits während seiner Gymnasialzeit als Stipendiat der Hofer Symphoniker die Fachakademie für Katholische Kirchenmusik in Regensburg bei Prof. Norbert Düchtel. Von 1989 - 1994 absolvierte er ein Musikstudium mit dem Schwerpunkt Improvisation in der Orgelklasse von Professor Harald Feller an der Staatlichen Hochschule für Musik in München.

Wichtige Impulse erhielt er in Meisterkursen bei Olivier Latry (Notre Dame, Paris), Jesper Christensen (Schola cantorum, Basel), Naji Hakim (Paris), Prof. Wolfgang Seifen (Berlin), Ben van Oosten (Den Haag) und Ton Koopman (Amsterdam).

Nach einer ersten Tätigkeit als Kirchenmusiker in St. Bonifatius/ München wurde Franz Günthner 1998 nach Dießen am Ammersee berufen.

In dem barocken und bedeutsamen Kleinod des Marienmünsters hat er umfangreiche kirchenmusikalische Aktivitäten entfaltet, verschiedene Chöre aufgebaut, die Konzertreihe ‚Dießener  Münsterkonzerte’ gegründet (ganzjährig) und Orgelmatineen mit internationalen Organisten im Marienmünster etabliert, die als musikalische Höhepunkte weit in die Region ausstrahlen.

Überdies beschäftigt er sich intensiv mit der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts und absolvierte ein Studium im Fach Cembalo bei Michael Eberth am Richard-Strauß-Konservatorium in München. Als Organist, Cembalist und Continuist arbeitet er mit verschiedenen Orchestern und Ensembles wie dem Süddeutschen Kammerchor, der Münchner Kammerphilharmonie sowie bedeutenden Sängern und Instrumentalisten unserer Zeit zusammen.

Mehrere CD-Einspielungen sowie Rundfunk- und Fernsehübertragungen geben Zeugnis über sein vielfältiges musikalisches Wirken.

Seit November 2011 ist er als Regionalkantor der Diözese ROTTENBURG-STUTTGART für die Bezirke Allgäu, Oberschwaben und Bodensee  und für die Kirchenmusik an der Stadtkirche St. Martin verantwortlich. (Kantorei, Choralschola , Kinder- Jugend- und Projektchöre, Orgelspiel, C-Ausbildung, Fortbildung nebenamtlicher KirchenmusikerInnen etc.).