"The Armed Man" - Friedensmesse von Karl Jenkins zum Kirchenjubiläum

„The Armed Man – A Mass For Peace“ ist das Ergebnis eines besonderen Auftrags zur Jahrtausendwende. Zugleich ist es die jüngste in einer sechs Jahrhunderte währenden Tradition von „Armed Man“- Messvertonungen, die das französische Lied „L´homme armée“ (Der Soldat) aus dem 15. Jahrhundert zum Ausgangspunkt nehmen.  Unter dem Eindruck des Kosovo-Konflikts (und deshalb seinen Opfern gewidmet) entstand ein außerordentlich bewegendes und doch leicht zugängliches Werk, das bewusst traditionelle Mittel verwendet, um ein leider höchst gegenwärtiges Subjekt zu beleuchten: den Krieg und seine Folgen.  In der Musik spiegeln sich die Epochen der kriegerischen Vergangenheit Europas und so auch die 500-jährige Geschichte unserer Pfarrei St. Martin wider. Mittelalterliche Gregorianik tauchen ebenso auf wie die Vokalpolpyhonie der Renaissance, Fanfaren, Marsch- und Popmusik. Das Nebeneinander von alten und neuen Musikstilen sorgt für effektvolle Kontraste. Ekstatische Ausbrüche, mitreißende Rhythmen und beklemmende Passagen der Stille prägen die hohe emotionale Wirkung der Friedensmesse.  Verschiedene Texte aus Messsätzen, Verse der Dichter Malory, Sankichi, Dryden, Swift, Tennyson, Kipling und der altindischen Mahábharáta tragen zur ergreifenden Darstellung des Hineingeratens in den Krieg und seiner schrecklichen Folgen bei. Nach der Uraufführung in der Londoner Royal Albert Hall wurde die Friedensmesse in England rasch zu einem der am meisten aufgeführten zeitgenössischen geistlichen Werke.  Die Kammerphilharmonie Bodensee/Oberschwaben sowie ein Solistenquartett und die durch ProjektsängerInnen und den Popchor Vocal Dream unter Sonja Besler verstärkte Kantorei St. Martin sind die Akteure des großen Events zum Jubiläum im stimmungsvoll beleuchtetem Klangraum St. Martin.

Ausführende

Gertrud Hiemer-Haslach, Sopran
Michael Nowak, Tenor
Florian Dengler, Bass-Bariton
 
Kantorei St. Martin Leutkirch in großer Besetzung
Popchor Vocal Dream Einstudierung Sonja Besler 
Kammerphilharmonie Bodensee/Oberschwaben
 
Leitung Franz Günthner, Regionalkantor

 

GERTRUD HIEMER-HASLACH studierte Gesang, sowie Lehramt für Musik und Deutsch am Leopold-Mozart-Konservatorium und der Universität Augsburg, sowie an der Pädagogischen Hochschule Weingarten. Ihre Gesangsausbildung erhielt sie bei Hildegard Schwab-Heichele, Heike de Young und Andrea Mellis. Bei Prof. Arnold Werner-Jensen studierte sie außerdem Chorleitung/Dirigieren. Neben ihrer Lehrtätigkeit an der Otl-Aicher-Realschule in Leutkirch ist sie eine gefragte Konzertsängerin, wobei sie vor allem durch ihre Vielseitigkeit - vom Oratorium bis zum Musical - besticht. 

 

Der Bass-Bariton FLORIAN DENGLER legt seinen künstlerischen Schwerpunkt auf das Konzertfach. Hierbei arbeitet er mit namhaften Orchestern wie dem Bayrischen Rundfunkorchester und vielen anderen zusammen.  Als Opernsänger stand Florian Dengler bereits unter anderem als Guglielmo (Cosi fan tutte), Figaro (Le Nozze di Figaro), Papageno (Zauberflöte) auf der Bühne. Auch in mehreren zeitgenössischen Produktionen und Uraufführungen wirkte er mit. Als Liedsänger konzentriert er sich hauptsächlich auf die deutsche Romantik und hat in den letzten Jahren sämtliche Zyklen von Franz Schubert zur Aufführung gebracht.

MICHAEL NOWAK, Tenor, wurde in Innsbruck/Österreich geboren und erhielt seine erste gesangliche Ausbildung als Solist bei den Wiener Sängerknaben.  Er führte sein Gesangsstudium am Brucknerkonservatorium in Linz fort, gefolgt von einem Lied- und Oratoriumsstudium an der Musikhochschule in Wien. Michael verfügt über ein großes Oratorien-, Passions- und Liedrepertoire: Bach, Händel, Mozart, Haydn, Mendelssohn, Schubert, Schumann, Schönberg, Dvorak, Bruckner, Beethoven, Verdi, Honegger, Mahler, Martin, Liszt,... und ist auch in der Oper oft gefragt. Er trat auf mit namhaften Dirigenten wie Wolfgang Gönnenwein, Helmut Rilling, Peter Schreier, Russell Davis, Manfred Honek etc. und gastierte in den bekanntesten Konzertsälen.
 

FRANZ GÜNTHNER besuchte bereits während seiner Gymnasialzeit als Stipendiat der Hofer Symphoniker die Fachakademie für Katholische Kirchenmusik in Regensburg bei Prof. Norbert Düchtel. Von 1989 - 1994 absolvierte er ein Musikstudium mit dem Schwerpunkt Improvisation in der Orgelklasse von Professor Harald Feller an der Staatlichen Hochschule für Musik in München. Nach einer ersten Tätigkeit als Kirchenmusiker in St. Bonifatius/ München wurde Franz Günthner 1998 nach Dießen am Ammersee berufen. Seit November 2011 ist er als Regionalkantor der Diözese RottenburgStuttgart für die Bezirke Allgäu, Oberschwaben und Bodensee und für die Kirchenmusik an der Stadtkirche St. Martin verantwortlich.

 

Eintritt: Aktuell gibt es nur noch ganz wenige Karten, Kategorie 1 ist ausverkauft!!
1.Kategorie 25€  (15€ für Schüler, Studenten und Auszubildende)
2.Kategorie 20€  (10€ für Schüler, Studenten und Auszubildende)
(Kinder bis 12 Jahre frei)

Kartenvorverkauf Kath. Pfarramt, Leutkirch 07561/8489570
Kantorei St. Martin
Förderverein Kirchenmusik St. Martin Leutkirch

Und hier noch unser Flyer und Plakat, auch zum Herunterladen